VerfGH München – 16.10.2017, Vf. 1-VI-17 – Aufhebung eines zivilgerichtlichen Kostenfestsetzungsbeschlusses nebst eines Beschlusses über die Zurückweisung der dagegen gerichteten Erinnerung wegen Verletzung des Grundrechts auf rechtliches Gehör (Art. 91 Abs. 1 BV).

Schlagworte: Verfassungsbeschwerde, Kostenfestsetzungsbeschluß, rechtliches Gehör, Anwaltskosten, Anrechnung der Geschäftsgebühr
Source: Verfassungsgericht Bayern

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.